Spannendes Projekt an der ersten Klasse

von | 11.04.18 | 1. Klasse, Allgemein

Im Zusammenhang mit ihrer Abschlussarbeit ist die Sekundarschülerin Josephine Kempf aus Berg/Dägerlen an drei Nachmittagen in die Rolle einer Lehrerin geschlüpft und hat die Erstklässler mit einem tollen Programm überrascht.

Josephine Kempf hat in ihrem Projekt gleich mehrere Herzensanliegen eingebracht:

  • Da ist einmal der Wunsch, mit Kindern arbeiten zu können um sie ein Stück weit auf ihrem schulischen Werdegang zu begleiten.
  • Dann weiss Josephine viel über die Tier- und Pflanzenwelt in unseren heimischen Wäldern und möchte den Schülern ihre Wertschätzung gegenüber der Natur weitergeben.
  • Und nicht zuletzt hat Josephine ein ausgeprägtes Flair ihre Wahrnehmungen in Gestaltungsarbeiten umzumünzen und die  Schüler zu motivieren, es ihr gleich zu tun!

Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler den kindgerechten Geschichten zu den Themen Bäume, Waldtiere und Früchte des Waldes. Die Kinder klebten förmlich an ihren Lippen und schwärmten noch lange von den interessanten Geschichten.
Die Schüler haben sich ausnahmslos von den Gestaltungsaufträgen einnehmen lassen und haben sich mit viel Begeisterung an ihre Arbeit gemacht. Entsprechend stolz waren sie auf ihre „Kunstwerke“.
Am Ende des ersten und zweiten Nachmittags bewiesen die Erstklässler, wie gut sie bei den Geschichten und vor allem bei den sachkundlichen Schilderungen von Josephine Kempf zugehört hatten. Sie zeigten dann ihr neuerworbenes Wissen beim Lösen eines einfach gehaltenen Quiz.
Josephine Kempf hat sich im Voraus mit mir über alle Belange Ihres Projekts abgesprochen und sich sehr gewissenhaft auf ihre Aufgabe als „Zusatzlehrkraft“ vorbereitet. Sie hat ihre Aufgabe mit viel Begeisterung angepackt und im Schulzimmer mit den Kindern umgesetzt.

Für ihr tolles Engagement und ihr Wohlwollen gegenüber den Kindern möchte ich Josephine Kempf noch einmal herzlich danken.

Bruno Morger

 

Geschichten

Archiv

Neuste Kommentare