Schneesporttag 2020

von | 07.02.20 | Allgemein, Informationen, Reportagen

Am Dienstag, 21. Januar, wurde im Schulhaus Resi zum ersten Mal ein Schneesporttag durchgeführt.
Noch eine Woche vorher hatten wir etwas gebangt, ob es denn überhaupt genug Schnee haben würde, doch Petrus meinte es gut mit uns und so gab es just am Wochenende davor noch Schnee.  So bestiegen also schon am Morgen früh wir Primarschüler und die Lehrpersonen den Car und wurden nach Wildhaus chauffiert. Nicht alle kannten dieses Skigebiet.

Dort angekommen, legten Skifahrer und Snowboarder, ihrem Niveau entsprechend in Gruppen eingeteilt, gleich los.
Eine andere Gruppe ging zum Eisstockschiessen. Das ist ein Spiel, bei dem zwei Teams versuchen, vier Steine mit Griff, sogenannte Stöcke, möglichst nahe zu einem Ziel in der Mitte eines Feldes zu schiessen. Trifft man das Feld gar nicht, kann es dabei sogar Minuspunkte geben! Viele spannende Matches wurden gespielt, bis sich dann alle zum Mittagessen im Restaurant trafen.Es erwartete uns Ghackets mit Hörnli und wir erzählten uns gegenseitig, was wir alles schon erlebt hatten.

Auch am Nachmittag ging es wieder in den Schnee. Die Gruppe, die beim Eisstockschiessen gewesen war, ging schlitteln und die Ski- und Snowboardfahrer stürzten sich erneut auf die Pisten.
Je höher hinaus man ging, umso weniger Leute traf man an und so genossen wir es, an diesem strahlenden Tag kreuz und quer über die Pisten zu düsen. Die einen langsamer und die anderen in der Hocke, wurden auch «Rumpelpisten» befahren und Schanzen gesprungen.

Leider mussten wir um Viertel vor drei wieder unseren Car besteigen und die Heimreise antreten. Wir wären alle auch noch länger geblieben!

Einen Zvieri im Bauch und dem Film im Car folgend, setzte dann aber bei vielen die Müdigkeit ein und so waren wir froh, als wir vor dem Schulhaus von unseren Eltern wieder in Empfang genommen wurden.

Es war ein actionreicher Tag, der uns allen viel Spass gemacht hat.

Timo und Janis aus der 5. Klasse

Geschichten

Archiv

Neuste Kommentare